Additive Manufacturing (AM) bietet ein hohes Mass an Gestaltungsfreiheit und die Unabhängigkeit der Fertigungskosten von der Losgrösse. Die Produktentwicklung kann diese Eigenschaften nutzen um einen zusätzlichen Mehrwert für das eigene Unternehmen oder für Kunden zu schaffen, beispielsweise über Leichtbau durch Topologieoptimierung, Leistungssteigerung durch eine funktionsorientierte Formgebung oder Integration mehrerer Funktionen in einer einzigen Struktur. AM ermöglicht auch neue Geschäftsmodelle wie personalisierte Produkte oder on-demand Ersatzteile.


AM-Workshop

Workshops für Unternehmen zur Identifizierung und Validierung von Bauteilen, Prozessen und Geschäftsmodellen.

Wir begleiten Ingenieure bei der Umsetzung des erstem AM-Serienteils im Unternehmen und bieten Orientierung in diesem neuen Technologiefeld.


Agile Entwicklung

Agile Entwicklung neuer Lösungen mit additiver Fertigung.

In den frühen Phasen der Produktentwicklung suchen wir gemeinsam mit den Anwendungsexperten aus dem Unternehmen neue Lösungsprinzipien und validieren diese.


Integrale Prozesskette

Integration der Additiven Fertigung in die Prozesskette von der Idee bis zum fertigen, endbearbeiteten Bauteil.

Die digitale Prozesskette der Additiven Fertigung ermöglicht die Design Automation für kundenindividuelle Produkte. Hierbei wird auch die Grundlage für eine effiziente Endbearbeitung gelegt.