Der gesteigerte Wettbewerbsdruck verlangt nach drastischer Optimierung der Geschäftsprozesse. Dazu müssen Streuungen, Fehler, Durchlaufzeiten und Kosten gesenkt und die Prozesse kundenorientiert ausgerichtet werden. Lean Six Sigma, als Synthese der Methoden Six Sigma und Lean Production, wird seit etwa 15 Jahren erfolgreich in der produzierenden Industrie eingesetzt. Der Kurs hat die Ausbildung zum Lean Six Sigma Green Belt zum Ziel und endet nach erfolgreicher Prüfung und einem abgeschlossenen Verbesserungsprojekt mit der Zertifizierung.

Kursflyer 2020 (PDF, A4)Anmeldeformular (Excel)

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte wie Ingenieure, Naturwissenschaftler, Betriebswirte, Techniker, Fach- und Sachbearbeiter, die zur Optimierung betrieblicher Geschäftsprozesse beitragen sollen.

Inhalt

Der Kurs zeigt den Nutzen und Einsatzmöglichkeiten der Lean Six Sigma Methode auf und ermöglicht den Teilnehmenden selbständig Lean Sigma Projekte zu planen und durchzuführen.

Einführung

  • Was ist Lean Management?
  • Was ist Six Sigma? Bezüge zu Qualitätsstandards
  • DMAIC-Problemlösungszyklus
  • Aufgabenverteilung bei Lean Sigma-Projekten

Definieren und Messen

  • Kundenanforderungen identifizieren
  • Prozesse erheben und visualisieren (Value Stream Mapping)
  • Kennzahlen zur Messung der Prozessleistung festlegen
  • Werkzeuge zur Datensammlung und -darstellung

Analysieren, Verbessern und Steuern

  • 7 Verschwendungsarten, Ursache-Wirkungs-Analyse
  • Prozessfähigkeit und statistische Prozesskontrolle (SPC)
  • Lean-Verbesserungen: 5S, Poka Yoke, TPM, SMED, 1-piece-flow, Kanban
  • Grundlagen des Projekt- und Change Managements

Prüfung/Zertifizierung

Für die Zertifizierung muss eine Prüfung absolviert, sowie ein Projekt durchgeführt werden. Prüfung und Abnahme des Projektes erfolgen durch inspire.

Ablauf

Präsentation der Methodik, Aufbau von praktischen Erfahrungen anhand eines durchgängigen Simulationstrainings, Praxisbeispiele, Anwendung ausgewählter Tools, Diskussion der Lean Sigma-Projekte der Teilnehmenden.

Nutzen

Persönlicher Nutzen

Der Kursteilnehmer lernt durch erfahrene Trainer aus der Praxis die Möglichkeiten von Lean (Six) Sigma kennen sowie die Anwendung der Lean Sigma Werkzeugen in Projekten.

Nutzen für die Firma

Die Kursteilnehmenden erhalten das notwendige Rüstzeug, um firmeninterne Prozesse kundenorientiert auszurichten und zu optimieren beispielsweise durch Senken der Durchlaufzeiten oder der Fehlerraten. Projektbetreuung und Zertifizierung werden zusätzlich in Rechnung gestellt.

Kursleiter

Foto B. Rüttimann

Dr. Ing., MBA
Master Black Belt
Bruno Rüttimann

Foto H. Waldner

Dipl. Wirtschaftsinformatiker
Quality Manager EOQ
Henry A. Waldner

Daten / Dauer

Kurs 4 / 2020 16. - 20. November 2020
Prüfung: 27. November 2020
Kurs 5 / 2020 07. - 11. Dezember 2020
Prüfung: 18. Dezember 2020
Kurs 0 / 2021
zusätzlich!
25 - 29. Januar 2021
Prüfung: 05. Februar 2021
Kurs 1 / 2021 22. - 26. März 2021
Prüfung: 01. April 2021
Kurs 2 / 2021 14. - 18. Juni 2021
Prüfung: 25. Juni 2021
Kurs 3 / 2021 27. September - 01. Oktober 2021
Prüfung: 08. Oktober 2021
Kurs e / 2021
(in English)
11. - 15. Oktober 2021
Prüfung: 22. Oktober. 2021
Unterlagen + Kurssprache Englisch; Details)
Dauer 5 Tage + Prüfung
Kurszeiten 08:30 -17:30 Uhr

Ort

inspire AG
c/o ETH Zürich
Technoparkstrasse 1
PFA H24
CH-8005 Zürich

Teilnehmerzahl

min. 6 / max. 12 Personen

Preis

CHF 4‘450.-
Prüfungsgebühr: CHF 390.-

Voraussetzung/Vorkenntnisse

Keine Zugangsvoraussetzungen oder Vorkenntnisse erforderlich

Kontakt

Martin Stöckli
Tel. +41 (0)44 632 48 12

Anmeldung

Form not found

AGB

Beachten Sie bitte unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen für Weiterbildungskurse

Weitere ähnliche Veranstaltungen